Days of Evil

In Days of Evil übernimmt der Spieler die Rolle eines verrückten Genies, dessen Ziel: Verklavung aller Völker.




» Jetzt kostenlos spielen!

Eure Bewertung:: ein Sternzwei Sternedrei Sternevier Sternefünf Sterne
4,67 von 5 Punkten, bei 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Days of Evil

Days of Evil – Wer kennt es nicht. Da will man mithilfe eines riesigen, auf zwei Beinen laufenden, Roboters die Welt unterjochen, bastelt sogar eine Zeitmaschine, um in die Vergangenheit zu reisen, damit die primitiven Völker gegen die eigene, fortschrittliche Technologie keine Chance haben, begeht aber einen kolossalen Berechnungsfehler und findet sich statt auf der Erde in einer Parallelwelt wieder, die von Wesen bevölkert wird, die direkt aus der Feder eines Science-Fiction-Autors stammen könnten. Sei’s drum, als verrückter Wissenschaftler nimmt man, was man bekommt und unterjocht eben die Aliens.

Mein Battlemech und ich

In Days of Evil übernimmt man die Rolle eben jenes gescheiterten und wahnsinnigen Genies, der dank seines Kampfroboteranzugs auch gegen die fortschrittlicheren Aliens gewappnet ist und mithilfe seiner untergebenen Peons, die den Battlemech anscheinend für ihren Gott halten, sofort mit dem Basisbau beginnt. Gesteuert wird die Wirtschaftssimulation mit dem außergewöhnlichen Setting wie gewohnt per Maus über allerhand Menüs und Tabellen, die optisch durch vorgerenderte Hintergrundbilder aufgewertet werden.

Dabei geht der Bau der ersten Gebäude recht schnell, höhere Ausbaustufen können aber selbstverständlich ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Gegen Rohstoffe und Geld lassen sich später auch Söldner der Aliens rekrutieren und zur Not hat auch der erweiterbare Battlemech ein paar Asse im Ärmel, die besonders gegen andere Wissenschaftler ganz nützlich sein können.

Allianz der Wissenschaftler

Auch wenn das Ziel des Spiels die alleinige Herrschaft über den Planeten ist, kann es trotzdem nicht schaden, sich zumindest temporär mit anderen, ebenfalls gestrandeten Wissenschaftlern zusammenzuschließen, um so eine starke Allianz zu bilden, die sich gegen die Aliens und natürlich die anderen menschlichen Mitspieler erwehrt und beim Aufbau der eigenen Basis hilft.

Dafür stellt das Spiel den “Allianzen” eine eigene Gruppenseite zur Verfügung, auf der man Taktiken besprechen oder sich allgemein über das Spiel austauschen kann und auch Rohstoffhandel ist innerhalb der Gruppen möglich, denn die Ressourcen des Planeten sind bereits weitreichend erschöpft und nur wenigen Spielern stehen alle Elemente in ausreichender Menge zur Verfügung.


Days of Evil » » Jetzt kostenlos spielen!

Weitere interessante Browserspiele »

Ein Kommentar »

  1. Sören Plau 1. Oktober 2012 at 09:59 - Reply

    :) Kranke Einleitung, macht aber das Spiel ziemlich spannend von der Beschreibung her.

    Ich werd das jetzt direkt mal testen.

Kommentar schreiben »