Historische Browsergames: Die aktuellen Highlights





Eure Bewertung:: ein Sternzwei Sternedrei Sternevier Sternefünf Sterne
0,00 von 5 Punkten, bei 0 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
Historische Browsergames: Die aktuellen Highlights

Historische Browserspiele entführen euch in andere Zeitalter. In einer Unmenge von kostenlosen Online-Spielen könnt ihr epische Schlachten führen, Städte bauen, Burgen erobern und auf Entdeckungsreise gehen.

Imperiale Spiele feiern Erfolge

Games, in denen ganze Herrschaftsreiche verwaltet werden, teilweise über Epochengrenzen hinweg, gehören zu den beliebtesten historischen Browsergames. Darunter Forge of Empires mit mittlerweile über 10 Millionen Spielern. Jetzt wurde in dem Spiel ein neues Zeitalter eingeläutet: seit dem 30. Juli stellt sich Forge of Empires mit Automobilen und Zeppelinen der modernen Technologie des 20. Jahrhunderts. Das Spiel wurde bei den MMO-Awards 2013 von der Jury als bestes Strategie-Browserspiel ausgezeichnet. Das populäre Goodgame Empire, das in einem Mittelalter-Setting spielt, gewann in der gleichen Kategorie den Publikumspreis. Goodgame Empire online spielen können Fans auf vielen kostenlosen Portalen.

Virtuelle Loks statt Modelleisenbahn

Unter den historischen Browsergames finden auch Eisenbahnspiele viele Anhänger. Steampower 1830 will dem jüngsten Erfolg von Rail Nation Konkurrenz machen. Dabei soll das Game, das die Industrialisierung als Hintergrund hat, auf allen Plattformen von PC bis Smartphone verfügbar sein. Ende August präsentieren die Entwickler Steampower 1830 auf der gamescom in Köln.

Grepolis-Fans fiebern der App-Version entgegen

Auch die bereits seit Jahren beliebten Games werden ständig weiterentwickelt und an die sich wandelnden Bedürfnisse von Gamern angepasst. Die derzeitige Entwicklung führt zum mobilen Smartphone-Spiel. Beliebte Games wie das in der Antike spielende Grepolis arbeiten an iOS- und Android-Versionen um ihren Fans auch mobil zur Verfügung zu stehen. Die Entwickler von Grepolis, InnoGames, haben die Veröffentlichung der App für diesen Sommer angekündigt und teasen die Fans mit vielversprechenden Screenshots und Videos.

(Bild: Screenshot Forge of Empires, InnoGames)


Ein Kommentar »

  1. Carsten Todt 23. August 2013 at 00:44 - Reply

    Die virtuellen Loks sind für mich eine normale Erscheinung. Vieles scheint sich nun einfach ins Internet zu verlagern. Ich finde aber wichtig, dass man die reale Welt dadurch nicht aus den Augen verliert.

Kommentar schreiben »